Innovation

Der Green-Bond-Boom

Veröffentlicht am 22. Juni

Gute Nachrichten Business

Eine neue Studie kommt zu dem Ergebnis, dass sich grüne Anleihen für die ausgebenden Unternehmen sowohl finanziell als auch ökologisch lohnen. Die US-Ökonomin Caroline Flammer findet positive Effekte von grünen Anleihen, wenn diese von unabhängigen Dritten verifiziert wurden.

Unter grünen Anleihen (Green Bonds) versteht man die Finanzierung ökologischer Projekte über Fremdkapitalmärkte. In der Finanzwelt wird zu Recht von einem Green-Bond-Boom gesprochen: Im Jahr 2018 wurden grüne Anleihen im Wert von 128 Milliarden Euro ($143 Mrd.) ausgegeben. Der Anteil von Green Bonds an den weltweit emittierten Anleihen betrug damit circa 0,5%. Was wie ein geringer Betrag klingen mag, beschreibt aber ein immenses Wachstum: 2008 betrug der Anteil grüner Anleihen gerade einmal 0,004%.

Grüne Anleihen sollen einen Beitrag im Kampf gegen den Klimawandel spielen. Gleichzeitig besteht (manchmal zu Recht) das Misstrauen, dass Nachhaltigkeit instrumentalisiert wird und nicht überall, wo grün draufsteht auch grün drinsteckt. Deswegen gibt es Zertifikate von unabhängigen Drittfirmen. Genauso stellt sich die Frage, wie effektiv grüne Anleihen für Unternehmen und Anleger sind. Das untersuchte die Ökonomin Caroline Flammer in einem neuen NBER Working Paper.

Für ihre Analyse wählte die Autorin aus 1,5 Millionen Anleihen 217 grüne Anleihen aus. Um den kausalen Effekt von grünen Anleihen zu finden, paart Flammer die 217 Anleihen jeweils mit nicht-grünen Anleihen eines möglichst ähnlichen börsennotierten Unternehmens.

Sowohl kurzfristig nach der Ankündigung der Herausgabe von grünen Anleihen als auch langfristig über einen Zeitraum von zwei Jahren findet sie einen signifikanten positiven Effekt zertifizierter Anleihen. Im Vergleich zu anderen Anleihen liegt der Kurs von Unternehmensanleihen zwei Tage nach der Ankündigung zertifizierter Green Bonds 0,8%, nach zwei Jahren gar um 11% höher. Außerdem ist die Ausgabe von grünen Anleihen mit einer Reduktion der CO2-Emissionen um 28% verbunden.

Die Studie liefert Zahlen zur Effektivität von grünen Anleihen und stellt damit auch eine weitere Orientierungshilfe für Unternehmen wie auch Anleger dar. Flammer legt also Anreize für einen anhaltenden Green-Bond-Boom vor und zeigt gleichzeitig, dass Green Bonds ein wirksames Mittel für die Sicherung der Zukunft unseres Planeten darstellen.

Mehr Gute Nachrichten für dich

Unser Newsletter

Willst du Gute Nachrichten direkt per E-Mail erhalten?