Innovation

Durchbruch bei Plastikwiederverwertung

Am 20 Oktober, 2019

Gute Nachrichten Recycled_HDPE_plastic

Schwedischen Wissenschaftler*innen gelang es erstmals, aus Kunststoffabfällen wieder Kunststoffe derselben Qualität zu gewinnen.  Recyceltes Plastik kann bisher nur zu Plastik schlechterer Qualität wiederverwendet werden, ehe die letzte Qualitätsstufe zur Energiegewinnung verbrannt wird. Der neue Durchbruch zeigt, dass ein Plastik-Kreislauf möglich ist.

Die Wiederverwertung von Plastik folgt einer sogenannten „Müll-Hierarchie“. Das bedeutet, dass Kunststoffrecycling immer zu einem Qualitätsverlust des recycelten Produkts führt, ehe am Ende des linearen Prozesses die Verbrennung von Plastik steht. Das Verbrennen von Kunststoffen ist der letzte Versuch, so viel Energie aus der Erzeugung wie nur möglich wiederzuverwenden. Das die Wiederverwertung effizienter sein kann und sogar eine Kreislaufwirtschaft für alle Kunststoffe möglich ist, zeigt die Arbeit von schwedischen Wissenschaftler*innen: Das Team rund um Hauptautor Professor Henrik Thunman der Chalmers Universität in Göteborg präsentiert die Ergebnisse ihrer Versuche mit Kunststoffe in einer neuen (offen zugänglichen!) Studie. Unter Verwendung von speziellem Bettmaterial – ein Stoff der träge ist und nicht an der Verbrennung teilnimmt – zerteilen die Forscher*innen Kunststoff in einzelne Moleküle. Die entstehenden Kunststoff-Gase werden zu neuem Plastik derselben Qualität wiederverarbeitet.

2015 erzeugten wir weltweit circa 350 Millionen Tonnen Kunststoffe. Davon wurden rund 14% gesammelt und recycelt, woraus wieder 8% des Kunststoffs zu Plastik niedrigerer Qualität und 2% zu Plastik ähnlicher Qualität. Die restlichen 4% gehen im Recyclingprozess verloren. Weitere 25% der weltweit produzierten Kunststoffe sind für Energiegewinnung verbrannt worden. 60% der Kunststoffe landen auf Mülldeponien, die verbleibenden 1% wurden nicht richtig entsorgt und verschmutzen unsere Umwelt.

1% mag nicht wie viel wirken, weil Plastik aber nicht verrottet und jährlich mehr Müll entsteht, addiert sich diese Zahl aber sehr schnell auf. Stattdessen zeigen die Forscher*innen in ihrer Arbeit, wie 100% aller Kunststoffe recycelt werden können. Nachdem das Forschungsteam die grundsätzliche Möglichkeit eines Plastik-Kreislauf bewiesen hat, soll sich zukünftige Forschung auf die praktische Umsetzung konzentrieren. Am Ende der Entwicklung steht laut Forscher*innen eine kommerzielle Wiederverwendung von Kunststoffen, die auch das Sammeln von Plastikmüll attraktiver machen soll.

Bildrechte: Shanemurphy22 via Wikicommons - Own work, CC BY-SA 4.0, Link

Hast du auch Gute Nachrichten?

Wie schaut's bei dir aus? Hast du heute vielleicht etwas Gutes erlebt? Wir wollen auch deine Guten Nachrichten hören.

Share your Good News
Das Magazin für gute Nachrichten

Zeit für gute Nachrichten! #2

Das Magazin für gute Nachrichten ist zurück, in der zweiten Auflage!

Hol's dir