Motivation

Ein wahrer britischer Gentleman

Veröffentlicht am 31. März

Gute Nachrichten PHOTO-2019-03-31-18-57-22

Lawrence Oates, Jahrgang 1880 trat so wie viele andere junge Männer der britischen Oberklasse seiner Zeit mit 18 Jahren in den Militärdienst ein. Er diente im Zweiten Burenkrieg, doch seinen Namen kennt man nicht deswegen noch heute, sondern wegen seiner Teilnahme an der Terra Nova Expedition. Die Terra Nova Expedition, angeführt von Robert Falcon Scott hatte das Ziel, als erste Menschen den Südpol zu erreichen.

Die Geschichte dürfte bekannt sein: Die Briten sind nicht auf die harschen Bedingungen eingestellt und die konkurrierende Expedition von Roald Amundsen erreicht den Südpol vor ihnen. Niedergeschlagen macht sich die Gruppe von Scott bestehend aus fünf Personen und darunter Oates auf den Rückweg.

Auf diesem Rückweg behinderte Oates, geplagt durch Erfrierungen und eine wieder akute Kriegsverwundung den Rückweg seiner Kameraden. Oates empfahl seiner Gruppe, ihn zurückzulassen, was diese verweigerten. In der Nacht des 16. März 1912, nach über vier monatigem Aufenthalt der Expedition in der Antarktis, verließ Lawrence Oates das Zelt der Expedition und wanderte in einen Schneesturm bei -40°C.

Seine letzten Worte, aufgezeichnet von Scott sollen gelautet habe: „I am just going outside and may be some time“. Oates Opfer sollte vergeblich sein, die gesamte finale Gruppe der Terra Nova Expedition stirbt auf dem Rückweg vom Südpol.

Die Geschichte von Lawrence Oates ist ein Sinnbild für den menschlichen Versuch von Erfolgen, aber auch für Niederlagen und Verlust. Diese Geschichte erzählt aber auch davon, wie auch in den dunkelsten Stunden eine selbstlose Handlung einen Funken Hoffnung schenken kann. Nicht umsonst wurde Lawrence Oates mit seiner Bereitschaft, sich selbst für seine Kameraden zu opfern zu einem Prototyp eines Helden der britischen Aristokratie. Aber nicht nur uns inspiriert diese Geschichte, sondern auch literarische Größen wie Stefan Zweig, der das Scheitern der Expedition von Scott in seinen „Sternstunden der Menschheit“ literarisch verewigte.

 

Mehr Gute Nachrichten für dich

Gute Nachrichten pro-church-media-thankful

Die Macht der Dankbarkeit

vor 7 Monaten | by

Kennst du schon die Macht der Dankbarkeit? Wer dankbar ist, zieht mehr in sein Leben, für das er dankbar sein kann. Wer echte Dankbarkeit fühlt, kann sein Leben auf magische Art und Weise verändern.

Unser Newsletter

Willst du Gute Nachrichten direkt per E-Mail erhalten?