Innovation

Eine wissenschaftlich basierte App zum Glücklichsein

Veröffentlicht am 21. April

Gute Nachrichten Wissenschaftlich fundierte App zum Glücklichsein

Christoph Schnedlitz baute zusammen mit seinem Co-Founder Jan Hruby hiMoment – eine Journaling-App, die User dazu motiviert, ein positives Mindset zu entwickeln, indem sie ihre positiven Erfahrungen sammeln und wieder erleben. Wir haben ihn über die Glücksformel interviewt.

Good News: Warum ist es wichtig glücklich zu sein?

Christoph Schnedlitz: Zunächst ist es wichtig, dass wir von Glück sprechen, dass nicht aus kurzfristigen Emotionen besteht. Wir sprechen von einem langfristigen Mindset, das dir erlaubt zu lernen erfolgreich zu sein und dich zufrieden macht.  Wir wissen aus Studien, dass glücklichere Menschen motivierter, fleißiger und produktiver sind. Genauso wirken sie attraktiver, werden weniger oft krank und leben im Durchschnitt siebeneinhalb Jahre länger.

Good News: Eure App hiMoment digitalisiert einen Journaling-Prozess. Wie arbeiten hier Wissenschaft und Technologie für das Glück eines Menschen zusammen?

Christoph: Wenn du mit einem Ereignis aus der Vergangenheit konfrontiert wirst, dann versucht sich dein Gehirn so daran zu erinnern, indem es die gleichen Zentren im Gehirn anfeuern lässt, die auch damals während dem Erlebnis aktiv waren. Wenn es ein positives Ereignis war, dann spürst du die gleichen positiven Gefühle, die du damals ganz natürlich erlebt hast. Unsere App funktioniert, indem du zunächst bestimmte Momente, während denen du beispielsweise glücklich, selbstbewusst oder motiviert warst, für dich hinzufügst und speicherst. Wir haben bestimmte Algorithmen entwickelt, die dich dann wieder an diese Momente erinnern. Wenn wir dich mit Momenten konfrontieren, in denen du glücklich warst, wirst du glücklicher. Wenn wir dich mit Momenten konfrontieren, in denen du selbstbewusst warst, wirst du selbstbewusster. Wenn wir dich mit Momenten konfrontieren, in denen du motiviert warst, dann wirst du motivierter.

Good News: Was willst du den Lesern für ihr Glück mitgeben?

Christoph: Warte nicht auf die großen Momente, sondern verändere deine Wahrnehmung. Wenn du deine Wahrnehmung verändert hast, wirst du auch deine Welt verändern.

Das vollständige Interview inklusive Entstehungsgeschichte zu hiMoment und Christophs Erklärung, warum viele Menschen unglücklich sind findest du in unserem Magazin.

Mehr Gute Nachrichten für dich

Unser Newsletter

Willst du Gute Nachrichten direkt per E-Mail erhalten?