Motivation

Frau mit Downsyndrom darf Stewardess sein

Veröffentlicht am 26. April

Gute Nachrichten ankit-sharma-1159975-unsplashkiki

Die 25-jährige Georgia hat das Downsyndrom. Ihr Traum ist es, als Flugbegleiterin zu arbeiten.  So kam sie auf die Idee, in einem Video die Aufgaben einer solchen während eines Fluges nachzuspielen. Ihre Schwester Kathryn hatte das Video schließlich auf  Facebook gepostet und einige Airlines verlinkt. „Ich dachte, ich tagge einige Unternehmen und wenn etwas daraus wird bedeutet das sehr viel Spaß.“

 Die Fluglinie „Jetstar Australia“ meldete sich auch tatsächlich. Sie lud Georgia für einen Tag ein. So flog sie mit ihrer Mama nach Brisbane, lernte dort die Crew kennen und wurde eingearbeitet. Anschließend durfte sie auf einem Flug „echte Stewardess“ sein. So begrüßte sie Passagiere, zeigte ihnen die Sicherheitsanweisungen und servierte ihnen das Essen.  Die Crew war ganz begeistert von der Energie und Freude, die Georgia dabei ausstrahlte. Dies äußerte sie in dem Video, das die Airline dazu drehte.

Viele Medien der ganzen Welt berichteten über Georgias großen Tag. Sie liebe den Beruf, weil man damit Menschen Freude machen kann, so ihr Statement nach ihrem Flugerlebnis.

Noch lieber als Flugbegleiterin wäre sie allerdings Schauspielerin oder Model. So ist es auch nicht verwunderlich, dass sie bei einer Live TV- Sendung  den Moderator unterbrach, ins Mikrofon  „Mama und Papa, ich liebe euch“ sagte und somit diesen und sämtliche Zuschauer begeisterte.

Die 25-jährige Georgia ist nicht nur einerseits eine Botschafterin für Menschen mit Behinderung, die beweist, dass man auch mit Downsyndrom seine Ziele erreichen kann, sondern auch eine bewundernswerte junge Frau, die uns alle mit ihrer Motivation ansteckt.

Mehr Gute Nachrichten für dich

Unser Newsletter

Willst du Gute Nachrichten direkt per E-Mail erhalten?