Sport

Fußballfans lassen Kuscheltiere für kranke Kinder regnen

Am 21 September, 2019

Gute Nachrichten ADO Den Haag

Die Fans des niederländischen Fußballvereins ADO Den Haag ließen beim Auswärtsspiel gegen Feyernoord Rotterdam 4.000 Kuscheltiere von der Tribüne regnen. Insgesamt sammelten die Fans 25.000 Kuscheltiere für das Rotterdamer Sophia Kinderkrankenhaus.

Im niederländischen Fußball waren Auswärtsfans lange Zeit vor allem für negative Schlagzeilen berüchtigt. Mit dem Aufrechterhalten einer noch jungen Tradition zeigt sich, dass sich das geändert hat: 2004 hat Feyernoord den „Sophia-Tag“ eingeführt, an dem jungen PatientInnen des Rotterdamer Sophia Kinderkrankenhaus der Eintritt zu einem Heimspiel des Fußballklubs geschenkt wird. Der für die Kinder reservierte Bereich befindet sich im unteren Rang des Stadions. Im Rang darüber sind die Fans der Auswärtsmannschaft untergebracht.

Im Jahr 2016 war der Sophia-Tag beim Spiel gegen ADO Den Haag. Als die Fans des Den Haager Vereins von dieser Rangaufteilung erfuhren, riefen sie unter anderem über Social Media dazu auf, Kuscheltiere zu sammeln und auf den unteren Rang regnen zu lassen. In den beiden folgenden Jahren waren die Gegner am Sophia-Tag jeweils andere Mannschaften der niederländischen Eredivisie, deren Auswärtsfans die Tradition des Kuscheltierregens – in den Niederlanden mittlerweile als „Knuffelregen“ bekannt – aufrechterhielten. Am 15. September 2019 waren aber wieder die Unterstützer des ADO Den Haag dran und übertrafen dieses Mal alle bisherigen Sammelaktionen des „Knuffelregens“: Die Fans sammelten 25.000 Kuscheltiere. Davon spendeten sie 21.000 direkt an das Krankenhaus, die restlichen 4.000 regnete es während dem Spiel, wie das Video im verlinkten Tweet des Vereins zeigt.

Die Aktion startete in der zwölften Minute des Spiels: Wie viele andere Vereine auch, vergibt Feyernoord die Trikotnummer zwölf an keinen Spieler, sondern „reserviert“ sie für die Fans, die sich Het Legioen (Die Legion) nennen. Deswegen finden besondere Aktionen von Het Legioen stets in der zwölften Minute statt. Die ADO-Fans würdigten auch diese Tradition. Am Ende gab es für die herzerwärmende Aktion der Auswärtsfans von den Feyernoord-Anhängern verdienten Applaus.

Ben Sutherland from Crystal Palace, London, UK [CC BY 2.0], via Wikimedia Commons

Hast du auch Gute Nachrichten?

Wie schaut's bei dir aus? Hast du heute vielleicht etwas Gutes erlebt? Wir wollen auch deine Guten Nachrichten hören.

Share your Good News
Das Magazin für gute Nachrichten

Zeit für gute Nachrichten! #3

Das Magazin für gute Nachrichten ist zurück, in der dritten Auflage!

Hol's dir