Gesundheit

Game of Thrones Fans aufgepasst!

Am 11 November, 2019

Gute Nachrichten Emilia_Clarke_(9347957209)

Mehrere Jahre lang verfolgt Fans den Kampf um den eisernen Thron. Dieses Jahr wurde die Serie nach acht Staffeln fertig gestellt. Umso erfreulicher sind die Nachrichten, dass HBO ein Prequel der Serie plant. “House of Dragons” erzählt die Geschichte des Haus Targayren. Die Serie soll 300 Jahre vor Game of Thrones ansetzen.

Dieses Jahr war es soweit. Nach acht Staffeln wurde die Serie, die inspiriert ist von den Büchern George R.R. Martins, fertig gedreht. Doch Fans müssen nicht allzulange warten. In Kooperation mit dem Autor dreht HBO ein Spin Off der Erfolgsserie namens „House of Dragons“. Die Vorfreude ist groß, obwohl viele Superfans nicht unbedingt mit der letzten Staffel zufrieden waren. Obwohl es viel Kritik gab, drückten Zuschauer*innen ihre Wertschätzung für die Arbeit der Schauspieler*innen aus.

Schließlich verlangte gerade die letzte Staffel den Darsteller*innen viel ab. Körperlich und Mental. So drehten der gesamte Cast für 30 Tage und 30 Nächte an einer einzigen Folge. Diese Anstrengung ist nicht immer einfach. Vor allem Emilia Clarke, die Darstellerin von Daenerys Targaryen, sprach offen über die körperlichen Strapazen, die der Dreh mit sich brachte. Außerdem brach die Schauspielerin aus Oxford, auch ihr Schweigen über ihre gesundheitlichen Probleme während der gesamten Dreharbeiten der Kulturserie.

Im März verkündigte Emilia Clark in einem Gespräch mit dem New Yorker, dass sie nach dem Dreh der ersten Staffel schwere gesundheitliche Probleme hatte. Sie spricht offen darüber, dass sie an einem Aneurysma erkrankte. Die Schauspielerin musste sich, im jungen Alter von 24 Jahren, einer Notoperation am Gehirn unterziehen. Lange Zeit war nicht klar, wie ihr weiteres Leben aussehen würde. 1/3 der Erkrankten überleben ein Aneurysma nicht. Gerade deshalb weiß Emilia Clarke wie wichtig eine ausreichende medizinische Behandlung ist. Und wie lange der Weg zu Rehabitilation.

Darum gründete sie die wohltätige Organisation „SameYou“, die Menschen bei ihrer Genesung nach neuronalen Erkrankungen helfen soll. Sie unterstützt damit Menschen, die einen Schlaganfal oder Verletzungen am Gehirn erlitten. Die Organisation richtet sich vor allem an junge Leute und unterstützt sie bei ihrem Lebensweg nach dem Krankenhausaufenthalt. Da unser Gehirn noch wenig erforscht ist und viele Menschen neuronale Erkrankungen mit einem hohen Alter assozieren, ist oft das Stigma für junge Menschen über ihr Leiden zu sprechen enorm groß. Emilia Clarke hat es sich zur Mission gemacht damit zu brechen und andere zu untersützen.

Genau dafür erntente sie große Dankbarkeit und Werschätzung unter ihren Fans. Seit ihrem Interview sammelten Fans rund 100.00 Euro für ihre Organisation. Wir hoffen, dass die neue Serie, die die Familiengeschichte ihres Seriencharakters beleuchtet, dabei hilft weiterhin Aufmerksamkeit und Bewusstsein für diese wichtige Sache zu generieren. Wenn ihr gerne für „SameYou“ spendet möchtet, klickt bitte hier.

Bildrechte: Gage Skidmore via https://commons.wikimedia.org/

Hast du auch Gute Nachrichten?

Wie schaut's bei dir aus? Hast du heute vielleicht etwas Gutes erlebt? Wir wollen auch deine Guten Nachrichten hören.

Share your Good News
Das Magazin für gute Nachrichten

Zeit für gute Nachrichten! #3

Das Magazin für gute Nachrichten ist zurück, in der dritten Auflage!

Hol's dir