Bildung

Lob und positive Verstärkung ermutigen Schüler*innen zur Mitarbeit

Am 29 Januar, 2020

Gute Nachrichten jerry-wang-jfnUC7s3iuw-unsplash

Viele von uns erinnern sich mit Grauen an ihre Schulzeit zurück. Nicht nur, weil man während dieser Zeit einige modische Geschmacksverirrungen und gebrochene Herzen durchlebt, sondern auch weil viele Schüler*innen unter Lehrpersonen leiden. Früher waren Strafen, Schreie und Schikane nicht ungewöhnlich im Klassenzimmer, leider auch schon in der Volkschulzeit. Immer öfter zeigt die Forschung, dass dies der falsche Weg ist, um Kindern Wissen zu vermitteln. Heute wurde eine umfangreiche Studie publiziert, die diese Annahme bestätigt.

Wissenschaftler*innen sammelten über drei Jahre hinweg in 151 Klassenräumen Daten und konnten beweisen, dass Schüler*innen positiv auf Lob ansprechen. Bis heute sind sich Forscher*innen nicht über die Definition von Lob einig. Fest steht, dass es nicht ausreicht, wenn Lehrer*innen eine Antwort lediglich als richtig anerkennen, sondern wenn sie darüber hinaus noch die Schüler*innen loben. Es ist nicht nur relevant, dass Schüler*innen Lob bekommen, sondern auch das Verhältnis zwischen Lob und Rüge. Als Rüge bezeichnen die Forscher*innen negative Kommunikation oder Strafen.

Die Studie mit dem langen Namen „Effects of teachers‘ praise-to-reprimand ratios on elementary students’ on-task behaviour” beweist noch einmal, dass schwarze Pädagogik der Vergangenheit angehört. In 19 Volksschulen wurde untersucht wie sich das Verhältnis zwischen positiven und negativen Verstärkungen auf die Mitarbeit der Kleinen auswirkte. Es wurde beobachtet, dass je mehr Lob im Verhältnis zu Rüge ausgesprochen wird, desto mehr beteiligen sich die Kinder am Unterricht. Unklar ist allerdings, ob derselbe Effekt erzielt wird, wenn Lehrer*innen die Kinder gar nicht mehr ermahnen. Dennoch sind sich Forscher*innen einig: Je mehr Lob ausgesprochen wird, desto mehr wird mitgearbeitet!

Die Wissenschaftler*innen erhoffen sich, dass Lehrende ihre Studie zum Anlass nehmen positive Verstärkung, als Hilfsmittel zu benutzen. Schließlich ist gerade bei kleinen Kindern Schulangst ein weitverbreitetes Thema. Und vielleicht können wir Erwachsene uns von der Studie etwas für unseren Arbeitsalltag abschauen?

Bildrechte: Jerry Wang via unsplash.com

Hast du auch Gute Nachrichten?

Wie schaut's bei dir aus? Hast du heute vielleicht etwas Gutes erlebt? Wir wollen auch deine Guten Nachrichten hören.

Share your Good News
Das Magazin für gute Nachrichten

Zeit für gute Nachrichten! #3

Das Magazin für gute Nachrichten ist zurück, in der dritten Auflage!

Hol's dir