Gesundheit

Sieben Österreicher*innen aus China nach Hause gebracht

Am 3 Februar, 2020

Gute Nachrichten ramon-kagie-zwubIscXYzw-unsplash

Sieben Österreicher*innen, die sich in China aufhielten, wurden nach Hause geflogen.Sie werden nun 14 Tage in Quarantäne verbringen. Eine reine Vorsichtsmaßnahme, schließlich wurde noch bei keinem der Personen der Coronavirus nachgewiesen. Die österreichischen Staatsbürger*innen, die sich aus verschiedensten Gründe gerade in China aufhielten, weisen auch keinerlei Symptome auf. 

Während einer Pressekonferenz gestern  wurde bekannt gegeben, dass die sieben Österreicher*innen sicher in Wien ankamen. Zuerst flogen sie gemeinsam mit 282 weiteren Europäer*innen nach Frankreich. Dort holte das österreichische Bundesheer sie ab und brachte sie nach Wien Schwechat. Die Einreise erfolgt über einen extra Terminal und führte die Betroffenen direkt zur medizinischen Untersuchung. Sie verbringen vorerst 14 Tage in Quarantäne. Dabei handelt es sich um eine Vorsichtsmaßnahme.

Derzeit gibt es weltweit 14564 bestätigte Fälle des Coronavirus, davon fast alle in der Volksrepublik China. In Österreich gibt es bisher keinen bestätigten Fall des Virus. Das Sozialministerium stuft die Wahrscheinlichkeit einer Infektion innerhalb von Europa derzeit als sehr gering ein. Es wird davon abgeraten im Moment nach China, insbesondere Wuhan zu reisen. Schließlich hatten die meisten, in Europa gemeldeten Fälle, direkten Reisebezug zu betroffenen Regionen.

Um eine Ansteckung zu vermeiden, wird Reisenden dasselbe geraten, wie bei einer  gewöhnlichen Grippe: Hände waschen, in die Armbeuge oder ein Taschentuch niesen oder husten und Kontakt zu kranken Personen vermeiden.  Bei Symptomen wie Fieber, Halsschmerzen oder Durchfall umgehend eine Ärztin oder einen Arzt aufsuchen. Ähnlich wie die Grippe ist der Coronavirus vor allem für Personen mit einem  schwachen Immunsystem gefährlich: alte Menschen, Kinder, Menschen, die an einer Autoimmunerkrankung leiden oder die gerade eine Chemotherapie machen. Ratschläge, die wir eigentlich jeden Winter ernst nehmen sollten, um unsere Mitmenschen zu schützen. 

Wir freuen uns dennoch für die sieben Österreicher*innen und die weiteren 275 Europäer*innen, die wieder sicher in ihren Heimatländern sind und sich damit nicht mehr um Ansteckung sorgen müssen.

Bildrechte: Ramon Kagie via unsplash.com

Hast du auch Gute Nachrichten?

Wie schaut's bei dir aus? Hast du heute vielleicht etwas Gutes erlebt? Wir wollen auch deine Guten Nachrichten hören.

Share your Good News
Das Magazin für gute Nachrichten

Zeit für gute Nachrichten! #3

Das Magazin für gute Nachrichten ist zurück, in der dritten Auflage!

Hol's dir