International

Zahl der Buckelwale erreicht historische Bedeutung

Am 5 November, 2019

Gute Nachrichten amy-humphries buckelwalsmall

Forscher*innen verkünden, dass die Zahl der Buckwale im Südwestatlantik, wieder auf einem Höchststand ist. Vermutet wird, dass derzeit 25.000 Wale leben. Damit wäre das die höchste Zahl seit es industriellen Walfang gibt. 

Populationen von Walen werden auf verschiedene Weisen gemessen. Ein ausgeklügeltes System errechnet das Vorkommen einer Walart beruhend auf Sichtungen. Auch Abschüsse von Wilderern werden manchmal dokumentiert und können zur Genauigkeit der Schätzung beitragen. Vor dem industriellen Walfang, im Jahr 1830, betrug die Population der Buckelwale (Megaptera novaengliae) noch 27 000. In den 1950er Jahren war diese Zahl durch den Walfang bereits auf 450 geschrumpft. Durch neue Jagdmethoden gelang es den Walfänger*innen nicht nur mehr Tiere zu töten, sondern auch sie tödlich zu verwunden, ohne sie zu fangen. 

Im Jahr 1946 beschlossen 42 Nationen gemeinsam das Internationale Übereinkommen zur Regelung des Walfangs (kurz ICW für International Convention für Regulation of Whaling). Dieses trat 1948 in Kraft. Staaten, die das Abkommen bis heute nicht anerkennen, sind Staaten, die traditionell viel Walfang betreiben, wie Island und Norwegen. In diesen Ländern wird Walfang noch aus kommerziellen Gründen betrieben. Ein Land, das wegen seiner widersprüchlichen Haltung gegenüber dem Walfang, immer wieder in Nachrichten steht, ist Japan. Japan unterzeichnete das ICW zwar 1951 und hatte 2018 den Vorsitz der Jahrestagung, verkündete 2019 aus dem Abkommen auszutreten. Der Inselstaat hat oft mit dem Vorwurf zu kämpfen, unter dem Deckmantel der Wissenschaft, Wale zu jagen und kommerziell zu verwerten. 

Die Repopulation ist Beweis, dass das Abkommen wirksam ist. Auch wenn die Population nur langsam wächst, weil Wale sehr langsam sind darin sich fortzupflanzen, gibt es einen Höchsstand an Buckelwalen. Ein Beweis dafür, dass internationale Zusammenarbeit gut funktionieren kann.

Bildrechte: Amy Humphries via unsplash.com 

Hast du auch Gute Nachrichten?

Wie schaut's bei dir aus? Hast du heute vielleicht etwas Gutes erlebt? Wir wollen auch deine Guten Nachrichten hören.

Share your Good News
Das Magazin für gute Nachrichten

Zeit für gute Nachrichten! #2

Das Magazin für gute Nachrichten ist zurück, in der zweiten Auflage!

Hol's dir