International

Zocken für den guten Zweck

Veröffentlicht am 3. August

Gute Nachrichten sean-do-Q3oCCI2NNjU-unsplash-min (1)

Das Online Battle Royal Spiel "Fortnite" produziert wieder einmal Schlagzeilen: Letzte Woche fand in New York im Arthur-Ashe-Tennisstadion die Fortnite-WM statt und das Preisgeld von knapp 3 Mio. USD staubte ein Österreicher ab. 

Neben dem großen Erfolg für Österreich mit dem Gewinnen des Weltmeistertitels in einem der Bewerbe (Danke David "Aqua" Wang) hat das Fortnite-Turnier ebenfalls andere gute Nachrichten mit sich gebracht.

Der Deutsche Max Knabe spendete seinen gesamten Gewinn von 62.500 US-Dollar an das Tierheim Berlin. Dabei belässt es Knabe aber nicht und wird in seinem Live-Stream weiter Geld für den guten Zweck sammeln. Die Motivation hinter dieser guten Tat ist der persönliche Bezug des Spielers: Seinen Hund Falko hat er aus dem Tierheim Berlin adoptiert. 

Das nächste Mal, wenn euch eure Eltern bitten mit dem Videospielen aufzuhören, könnte diese Story auf jeden Fall Gesprächsstoff bieten.

#GOODNEWS

 

Mehr Gute Nachrichten für dich

Unser Newsletter

Willst du Gute Nachrichten direkt per E-Mail erhalten?