Storyboard Productions - Wir sind die mit den guten Nachrichten

Gute Nachrichten Tech_15 Gute Nachrichten

Neues Enzym "frisst" Plastikflaschen.

Über acht Millionen Tonnen Plastik landet jedes Jahr im Meer. Bis dieses komplett zersetzt wird können 350 bis 400 Jahre vergehen.
Ein wesentliches Problem stellen dabei die Mikroplastikpartikel dar. Sie werden problemlos von Tieren verzerrt und gelangen dadurch in weiterer Folge in die Nahrungsmittel der Menschen.

Aus diesem Grund untersuchten Forscher der Universität Portsmouth und dem US Department of Energy’s National Renewable Energy ein Enzym namens PETase (nutzt Plastik als Nahrung), das auf einer japanischen Müllhalde entdeckt wurde. Dabei entwickelten sie durch Zufall ein Enzym, welches noch effizienter Plastik vernichtet.
Der technische Prozess ist der gleiche wie bei Enzymen die in Bio-Waschmitteln bzw. bei der Herstellung von Biokraftstoffen verwendet werden. Daher ist es technisch möglich, dieses Enzym weiter zu entwickeln, sodass ein Verfahren entsteht, das nicht nur für PET (Polyethylene) sondern auch für die Zersetzung anderer Plastikarten dient.

Wir hoffen darauf, dass es gelingt, auf der Grundlage dieser Entdeckung, die Leistungsfähigkeit des Enzyms zu verbessern, sodass es im industriellen Bereich für Recycling eingesetzt werden kann.